Nr.6
Sonntag, 22.07.2018 17:00 Uhr | Bendorf-Sayn, Sayner Hütte

Händels Heldinnen

Händels Heldinnen sind tragisch verstrickt: Die kokette Kleopatra verliebt sich wider Willen in den Römer Julius Caesar, die Zauberin Alcina zerstört lieber ihr Reich als ihre Liebe zu Ruggiero, die Griechin Semele will Jupiter in seiner Göttlichkeit erblicken und geht daran zugrunde. Mit italienischem Temperament und makellosem Belcanto schlüpft Francesca Lombardi Mazzulli in die Gewänder der tragischen Heroinen und fügt ein Kaleidoskop aus dem italienischen Barock hinzu: Vivaldi, Scarlatti, Sartorio. Werner Ehrhardt hüllt den Sopran in verführerische Streicherklänge und beweist mit seinem Barockorchester „L’arte del mondo“, wie prachtvoll Händels Orchestermusik klingt, wenn sie stilecht vorgetragen wird.

Francesca Lombardi Mazzulli, Sopran
L’arte del mondo
Werner Ehrhardt, Leitung

Georg Friedrich Händel:
Concerto grosso D-Dur, op. 6 Nr. 5
„Piangerò la sorte mia“ und „Da tempeste“ aus Gulio Cesare
Ballettmusik aus Radamisto
„Ah mio cor, schernito sei“ aus Alcina
„Endless pleasure“ aus Semele

Antonio Sartorio:
„Quando voglio“ aus Giulio Cesare

Allessandro Scarlatti:
„Se il mio dolor“ aus Griselda

Evaristo Felice dall’ Abacco:
Concerto a quattro D-Dur, op. 5 Nr. 6

Antonio Vivaldi:
„Per noi soave“ aus Giustino
„Se garrisce la rondinella“ aus Orlando finto pazzo
„La speranza verdeggiando“

KARTEN SIND NOCH AN DER TAGESKASSE ERHÄLTLICH