Nr.1
Sonntag, 08.07.2018 17:00 Uhr | Koblenz, Rhein-Mosel-Halle

Julian Prégardien

Was macht ein junger Tenor, der in die professionellen Fußstapfen seines weltberühmten Vaters treten möchte? Er lässt sich nicht beirren, sondern von diesem mächtigen Vorbild allenfalls inspirieren und sucht sich seinen eigenen Weg, der ihn im Fall von Julian Prégardien ebenfalls zielstrebig in die vokale Spitzenriege führte: Auf den großen europäischen Opernbühnen ist er längst angekommen, und mit seinen dramaturgisch anspruchsvollen Liedprogrammen ist ihm der Erfolg bei Fachpresse und Publikum garantiert.

Eine Erfolgsstory, die im Limburger Domchor ihren Anfang nahm – bis heute setzt sich Julian Prégardien mit großem Engagement für die Förderung des kindlichen Singens ein. Die Oper mag er, und sie fordert ihn, doch seine Leidenschaft gehört dem Lied. Im Eröffnungskonzert RheinVokal 2018 wird er in seiner Auswahl von Orchesterliedern von der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern begleitet – eine Zusammenarbeit, die sich in spektakulären Projekten bereits bestens bewährt hat.

Julian Prégardien, Tenor
Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern
Michael Sanderling, Leitung

Johannes Brahms:
Variationen auf ein Thema von Joseph Haydn op. 56

Hector Berlioz:
„Vallon Sonore”, Lied des Matrosen Hylas aus der Oper „Les Troyens”

Franz Schubert:
Lied des Wolkenmädchens aus: Alfons und Estrella
Der Wegweiser aus: Die Winterreise (Orch. Anton Webern)
Du bist die Ruh (Orch.: Max Reger)
Der Erlkönig (Orch.: Hector Berlioz)

Franz Liszt:
Lorelei
Drei Lieder aus Schillers „Wilhelm Tell“:
Der Fischerknabe – Der Hirt – Der Alpenjäger

Franz Schubert: Sinfonie Nr. 3

Live (zeitversetzt) in SWR2

Tickets bestellen

Karten - Preiskategorien
33,00€
28,00€
20,00€