Nr.17
Sonntag, 20.08.2017 19:00 Uhr | Oberwesel, Liebfrauenkirche

Hear me, o Lord

Das Theater war Henry Purcells große Leidenschaft. Man sagt, Purcell habe so für das Theater gebrannt, dass er stets zu spät nach Hause kam, was ihm ständige Streitereien mit der Gemahlin eintrug. Eine alte Legende über den frühen Tod Purcells besagt tatsächlich, dass der Komponist an den Folgen einer Erkältung gestorben sei, nachdem ihn seine Frau vor der Tür ausgesperrt habe. Purcell wurde nur 36 Jahre alt.

Auch die geistliche Musik Purcells ist von theatralischer Rhetorik durchdrungen, vor allem von düsterer Verzweiflung, aber auch vom Sinn für Effekte, vom Wissen um die Wirkung farbiger Abwechslung. Purcells „Devotional Songs and Anthems“ werfen noch viele ungelöste Fragen auf. Sie waren möglicherweise für den in England populären Hausgebrauch konzipiert, für das Musizieren im Kreise von Freunden, stellten aber andererseits Anforderungen, die nur von professionellen Sängern bewältigt werden konnten. Das Weltklasse Ensemble La Reveuse aus Frankreich lotet alle klanglichen Möglichkeiten der kleinen Besetzungen aus und wirft ein faszinierendes Licht auf eine eher unbekannte Seite im Schaffen Henry Purcells.

La Reveuse:
Jeffrey Thompson, Tenor
Marc Mauillon, Tenor
Geoffroy Buffière, Bass
Florence Bolton, Viola da gamba
Brice Sailly, Orgel & Cembalo
Benjamin Perrot, Theorbe

Henry Purcell: Devotional songs & anthems
Hear me, O Lord, the Great Support
O, I’m sick of life
The Aspiration : How long, great God
Divisions in G minor
When on my sick bed I languish
Blessed is he that considereth the poor
Hosanna to the highest
Divisions No.8 in G Major
With sick and famished eyes
I was glad

Sendetermin in SWR2: 11.11.2017, 19.05 Uhr

Tickets bestellen

Karten - Preiskategorien
25,00€
20,00€
10,00*€

*Kategorie 3 ohne Sicht

Zur Saalplanbuchung